Kein Grund sich zu schämen,
sondern sich helfen zu lassen.

Ihre Meinung zum Video-Clip interessiert uns

Zu dem Video-Clip

Mit dem vorliegenden Spot versuchen wir insbesondere junge Frauen und Männer über die Notwendigkeit einer medizinischen Versorgung nach einer Vergewaltigung zu informieren.

Der Spot wurde 2013 von der Frankfurter Werbeagentur Young & Rubicam in Zusammenarbeit mit Raketenfilm Produktion für die Beratungsstelle Frauennotruf entwickelt.

Story

Zu sehen ist eine Frau die duscht. Das Wasser läuft jedoch nicht vom Duschkopf in den Abfluss, sondern umgekehrt vom Abfluss zurück über die Frau in den Duschkopf.

Auf ihrem Bein, Arm und Hals bilden sich mit Farbe Worte: "sei still", "Dreckstück", "selbst schuld", gewissermaßen die verbalen Spuren einer Vergewaltigung. Der Spot endet mit der Einblendung: "Eine Vergewaltigung lässt sich nicht einfach abwaschen, lassen Sie sich ärztlich behandeln" und der Internetadresse www.soforthilfe-nach-vergewaltiung.de

Ausstrahlung

Um möglichst viele junge Menschen anzusprechen, wird der Spot in den Ausgeh-Zeiten dieser Zielgruppe, jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag von 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr gezeigt. Das Frauenreferat der Stadt Frankfurt fördert die erste Ausstrahlung des Spots auf Infoscreentafeln an hochfrequentierten U-Bahnhöfen in Frankfurt am Main. Sarah Sorge, Stadträtin und Dezernentin für Frauen und Bildung in Frankfurt am Main, erläutert: „Mit dieser Kampagne möchten wir insbesondere junge Frauen und Mädchen und deren Umfeld ansprechen. Alle Betroffenen sollen wissen, dass ihnen die medizinische Versorgung in Frankfurt offen steht und sie diese wichtige Unterstützung in Anspruch nehmen können“. Über den Zeitraum eines Monats ist der Spot insgesamt 9.720 Mal zu sehen.

Einbinden der Spots

Falls Sie den Spot auf Ihrem Webauftritt oder in Fortbildungsveranstaltungen nutzen möchten, bitten wir Sie mit einem Link zu uns zu verweisen. Vielen Dank.

Allen Unterstützerinnen und Sponsoren herzlichen Dank

  • REGIE TITUS
  • PRODUKTION SOPHIA ROSA SCHWERT
  • SENIOR CREATIVE DIRECTOR UWE MARQUARDT
  • CREATIVE DIRECTOR MARC HENSCHEL
  • KAMERA ANDRÉS MARDER
  • OBERBLEUCHTER/ KAMERABÜHNE THOMAS BANNIER
  • KAMERAASSISTENZ DENNIS SCHALLER
  • D.I.T. / DATA WRANGLER SABRI NOOR
  • MASKE MICHAELA ZENG, MEREDITH LYMAN
  • PRODUKTIONSASSISTENZ JANIKA NYNCKE
  • SET AUFNAHMELEITUNG MARCEL SMEYKAL
  • RUNNER, CATERING ANNKATHRIN KLUSS
  • DARSTELLERIN STELLA SCHIMMELE
  • SCHNITT TITUS
  • FARBKORREKTUR ANDRÉS MARDER + ANDRÈ PAULSEN, WEFADETOGREY
  • COMPOSITING GREGOR HÖSS, FERNANDO GUERRERO RODRÍGUEZ
  • 3D ANIMATION ROBIN KEAST
  • POST COORDINATOR DANIEL PROFUS
  • POST SUPERVISOR ANDREAS STEINLEIN
  • MUSIK TINSELTOWN MUSIC
  • SOUNDDESIGN, MISCHUNG CHRISTIAN ZEEVAERT, FAIRTONT
  • INNSIDE PREMIUM HOTEL FRANKFURT NIEDERRAD
  • MBF FILMTECHNIK
  • DOUG LAURENT   
  • © 2013 RAKETENFILM, YOUNG & RUBICAM